Rückblick auf die 16. Leipziger Typotage am 8. Mai 2010, Druckkunst 2.0
URL dieser Seite: www.typotage.de
Gedruckt: Sonntag, 17. Februar 2019, 11:46 Uhr

      zurück zur aktuellen Startseite „Leipziger Typotage“ www.typotage.de

Druckkunst 2.0

Digitale Medien gewinnen im Alltag und in der Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung.
Welcher Platz bleibt den klassischen Printerzeugnissen in einer von Bits und Bytes
bestimmten Zukunft? Dieser Frage gehen Gäste und Referenten der Leipziger Typotage
im Museum für Druckkunst Leipzig am 8. Mai 2010 mit dem Thema „Druckkunst 2.0“ nach.
    weiterlesen

7. Mai 2010

15.00 Uhr  Mitgliederversammlung

18.00 Uhr  Abendprogramm: Bootsfahrt auf der Elster

8. Mai 2010

09.00 Uhr  Anmeldung der Teilnehmer

09.30 Uhr  Begrüßung der Teilnehmer durch Ludwig Devrient,
                  Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e. V.

09.45 Uhr  Einführung und Moderation durch Prof. Ulrike Stoltz

10.00 Uhr  Veronika Elsner und Günther Flake
                  Â„Vom Blei zum Bit – Bedeutet digitalisieren manipulieren?“
                      weiterlesen

10.45 Uhr  Pause

11.00 Uhr  Erhard Kaiser
                  Â„Schrift: nach wie vor anders oder nicht?“
                      weiterlesen

11.45 Uhr  Nina Schütte und Jörg Petri
                  Â„Digilog – ein Dialog von Tinte und Toner, Korrex und Kopierer“
                      weiterlesen

12.30 Uhr  Mittagessen

13.30 Uhr  Prof. Jay Rutherford und Prof. Frank Hartmann
                  Â„Streitgespräch Schrift versus Bild“
                      weiterlesen

14.15 Uhr  Robert Klanten,
                  Â„Digital denken, analog speichern“
                      weiterlesen

15.00 Uhr  Pause

15.15 Uhr  Marc Mittelstaedt, Giesecke & Devrient GmbH
                  Â„Kunst und Druck im Wertpapier“
                      weiterlesen

16.00 Uhr  Wolfgang Schubert
                  Â„Lichtdruck-Kunst in digitaler Zeit“
                      weiterlesen

16.45 Uhr  Abschlussdiskussion

17.15 Uhr  Ende der Veranstaltung

Ausstellung „100 Jahre Kiepenheuer-Verlage“

Bis 9. Mai zeigt das Museum für Druckkunst die Ausstellung „100 Jahre Kiepenheuer-Verlage.
Verlagsgeschichten im deutsch- deutschen Spannungsfeld“. Erzählt wird die Entwicklung
des renommierten, später geteilten Verlagshauses, und damit auch ein wechselvolles
Stück deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert.

Die Teilnehmer der Typotage können die Ausstellung exklusiv am 8. Mai bis 18.00 Uhr
besichtigen.

URL dieser Seite: www.typotage.de
Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e. V., Nonnenstraße 38, 04229 Leipzig

Rückblick auf die 16. Leipziger Typotage am 8. Mai 2010, Druckkunst 2.0
Gedruckt: Sonntag, 17. Februar 2019, 11:46 Uhr