Rückblick auf die 16. Leipziger Typotage am 8. Mai 2010, Druckkunst 2.0
URL dieser Seite: www.typotage.de
Gedruckt: Samstag, 28. November 2020, 14:58 Uhr

      zurück zur aktuellen Startseite „Leipziger Typotage“ www.typotage.de

Erhard Kaiser

freischaffender Schrift-Designer, Leipzig

Referat:  ┬äSchrift: nach wie vor anders oder nicht?┬ô

Sind Schriftdesign und Schriften heute anders als ┬╗fr├╝her┬ź oder nicht?
Wie mu├č eine Schrift heute sein? Ist sie heute anders als gestern?
Lesen wir heute anders als fr├╝her (oder nur weniger)? Haben sich vielleicht au├čer
den Technologien und Werkzeugen die gesellschaftlichen Bedingungen ge├Ąndert?

Der bewu├čt unklare, widerspr├╝chlich-verstrickte Titel soll das Problem andeuten,
├╝ber die (lateinische) Schrift und deren gegenw├Ąrtige Entwicklung klare Aussagen
zu machen. Trotzdem werde ich in meinem Vortrag konkrete Aussagen treffen.

Mein Vortragstitel klingt wie ein Kabarettprogramm und ist auch satirisch gemeint.
Ist bei Schrift alles neu, alles anders? Pustekuchen. R├Ąder sind nach wie vor rund
und drei mal sieben sind einundzwanzig.
Das vermeintlich Andersgewordene best├Ątigt meistens das Gleichbleibende.
[Keine Angst, mein Vortrag wird keine Philosophie-Vorlesung]
So furchtbar verbissen ist es gar nicht gemeint. Sonst w├╝rde man ja irre.
Sind wir Heutigen die ┬╗Gr├Â├čten┬ź und k├Ânnen alles besser? Nein, wir haben nur
bessere Werkzeuge. Die Werkzeuge sind aber nur Mittel zum Zweck. Was also ist
mit dem ┬╗Zweck┬ź? Nutzen wir die Erfahrungen der Altvorderen wirklich oder
erfinden wir die Gl├╝hbirne st├Ąndig neu, wo sie doch inzwischen sogar verboten ist?
War die Gegenwart (= die lebenden Menschen), vor allem die Jugend, schon
immer so na├čforsch? Ja, zu allen Zeiten. Das mu├č so sein.
Es sind verr├╝ckte Zeiten. Das haben die Menschen schon immer gesagt.

In der zweiten H├Ąlfte meines Vortrages:

Typoart-Schriften (spielten bei vergangenen Typotagen oft eine gro├če Rolle)

Zeigen und Erl├Ąutern eigener Schrift-Werbungen und Schriften

Sortimentsbreite einer Schrift, Font-Umfang: die Fonts werden gr├Â├čer,
die Welt ┬╗kleiner┬ź, Globalisierung, Global Fonts ┬ů

und einige weitere Aspekte zu aktuellen Entwicklungen auf dem Schriftmarkt
     Zurück

URL dieser Seite: www.typotage.de
Gesellschaft zur F÷rderung der Druckkunst Leipzig e. V., Nonnenstra▀e 38, 04229 Leipzig

Rückblick auf die 16. Leipziger Typotage am 8. Mai 2010, Druckkunst 2.0
Gedruckt: Samstag, 28. November 2020, 14:58 Uhr